Schachaufgabe des Tages

Archive

Kategorien

Monatsarchive: Dezember 2013

Weihnachtsgrüße

Der SC Gerthe 46 – Werne wünscht seinen Mitgliedern, Angehörigen und Freunden ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ein glückliches Neues Jahr.

Kein Vereinsabend am 27. Dezember

Weihnachts-Turnier 2013

Am diesjährigen Weihnachts-Turnier nahmen wie letztes Jahr siebzehn Spieler teil. Erster wurde Marcel Quast mit 5,5 vor Thomas Berens mit ebenfalls 5,5 und Joachim Gawlick mit 5,0 Punkten. Wie in jedem Jahr erhielten noch alle Anwesenden Kleinigkeiten für die Festtage.

Platz

Spieler

Punkte

BH

vBH

1

Quast,Marcel

5.5

31.5

192.0

2

Berens,Thomas

5.5

29.5

195.5

3

Gawlick,Joachim

5.0

29.0

193.5

4

Topolewski,Dirk

5.0

28.5

188.5

5

Kalle,Yannis

4.5

28.5

191.0

6

Boost,Jürgen

4.0

30.0

183.0

7

Brüggestraß,Volker

4.0

26.0

175.0

8

Pflieger,Christin

4.0

22.0

152.5

9

Meise,Ulrich

3.5

28.5

170.5

10

Schumann,Burkhard

3.5

25.0

173.0

11

Kalle,Michael

3.5

18.0

144.0

12

Tuscher,Albin

3.5

18.0

138.0

13

Koehler,Henrik

3.0

26.0

165.5

14

Schüler,Bernd

2.5

22.0

132.5

15

Schulz,Robin

2.0

20.0

145.5

16

Mrowetz,Josef

2.0

19.5

140.5

17

Schulz,Wolfgang

2.0

19.5

131.0

2. Mannschaft verliert einen Punkt

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 2 Rangnr. SV Bochum-Linden 2 4:4
1 10 Boost, Jürgen 9 Pappert, Thomas ½:½
2 11 Nassaf, Sebastian 10 Skara, Milenko 0:1
3 12 Garbela, Janusch 11 Hansen, Friedhelm ½:½
4 13 Ulrich, Robin 12 Vorkötter, Daniel ½:½
5 14 Kalle, Yannis 13 Bömelburg, Hans-Jürgen 1:0
6 15 Pflieger, Christin 14 Salin, Armin ½:½
7 2001 Löffelbein, Klaus 15 Crell, Helmut ½:½
8 20 Tuscher, Albin 16 Masuhr, Fritz ½:½

Bericht von Jürgen Boost

Zuerst bot ich meinem Gegner, nachdem ich einen einzügigen Qualitätsgewinn übersehen hatte, frustriert in leicht besserer Stellung Remis an, das dieser auch annahm. Auch Robin bot seinem Gegner in leicht gedrückter, aber ausgeglichener Stellung Remis an, womit dieser einverstanden war. Dann gewann Yannis, nachdem er am Anfang etwas passiv stand, durch eine Springergabelung eine Figur und die Partie. Christin hatte nach gegenseitigen leichten Fehlern einen Turm für Leichtfigur und Bauer. Da der Freibauer gefährlich werden konnte, musste sie die Qualität zurückgeben, so dass eine ausgeglichene Stellung mit Remisausgang entstand. Klaus bot – nachdem er ein frühes Remisangebot des Gegners abgelehnt hatte – in einer sehr passiven Stellung selbst Remis an, was dieser annahm. Albin hatte im Mittelspiel einen Bauern verloren, jedoch die deutlich aktivere Stellung. Man einigte sich auf Remis. Janusch hatte zwar eine aktive Stellung, sein Gegner konnte jedoch stets opponieren, so dass auch diese Partie remis endete. Sebastian unternahm in ausgeglichener Stellung einen Königsangriff. Nachdem sein Gegner den Angriff abweisen konnte, startete dieser im Zentrum ein aktives Gegenspiel, das ihm eine vorteilhafte Stellung mit Bauerngewinn einbrachte, so dass er das Endspiel gewann.
 
Ende gut, nicht alles gut!  4:4, wahrscheinlich ein unnötiger Punktverlust.

Besuch des Bochumer Weihnachtsmarktes 2013

Am Donnerstag, den 19.12. besucht der Verein mit allen interessierten Mitgliedern und Freunden den Bochumer Weihnachtsmarkt. Treffpunkt ist um 17:30 Uhr am Glühwein-Stand vor dem Restaurant "Uhle", Ecke Dr.-Ruhr-Platz, Huestr.

Blitz-Meisterschaft 2013 beendet

Erster der Jahreswertung ist Marcel Quast mit deutlichen 94 Punkten. Den zweiten Platz teilen sich Volker Brüggestraß und Felix Melmer mit jeweils 77,5 Punkten. Auf dem vierten Platz ist unser 1.Vorsitzender Falk Müller mit 56,5 Punkten. Auf dem fünften Platz ist Dirk Topolewski mit 50 Punkten, unteranderem durch seinen Sieg beim Dezember Blitzturnier (6,0/7) vor Marcel Quast (5,5/7) und Thomas Berens (3,5/7).

Tabelle Blitzturnier Dezember und Jahreswertung: Weiterlesen

Weihnachtsturniere 2013

Am Mittwoch dem 18.12.2013 um 16.00 Uhr startet wieder unser traditionelles Weihnachtsturnier für die Jugend im CVJM-Heim (Wodanstraße 18). Alle Vereinsmitglieder und Eltern sind für eine familiäre Atmosphäre herzlich eingeladen. Für jeden gebackenen Kuchen sei im Voraus gedankt.

Zwei Tage später am Freitag dem 20.12.2013 um 19.30 Uhr ist das Weihnachtsturnier für alle Spieler offen. Gespielt wird wie üblich in der Kastanie (Schleipweg 18). Das Turnier wird nach 960-Schachregeln gespielt (7 Runden ch-System, 15 Minuten Bedenkzeit).

4. Mannschaft siegt klar gegen Linden

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 4 Rangnr. SV Bochum-Linden 3 4,5:1,5
1 23 Richter, Bernd 17 Rinas, Waldemar ½:½
2 25 Schüler, Bernd 18 Drabant, Kevin +:-
3 28 Kalle, Michael 19 Veit, Dominik 1:0
4 4001 Kowalski, Mika 21 Bonikowski, Reinhard 0:1
5 4002 Steinhoff, Leon Luis 23 Willitek, Werner 1:0
6 35 Bussmann, Stephan 24 Koschel, Jonas 1:0

Bericht von Michael Kalle

In unserem 3. Mannschaftskampf konnten wir heute einen unzweideutigen 4,5:1,5  Sieg gegen Linden einfahren, was, ganz nebenbei bemerkt, mir auch das Schreiben eines Artikels arg erleichtert. Jedenfalls schreibt es sich doch gleich viel entspannter, als wenn ich über eine Niederlage berichten müsste. Bernd Schüler konnte seinen Punkt an Brett 2 kampflos einstreichen. Leon an Brett 5 hatte ebenfalls nicht allzuviel Arbeit mit seinem Punkt: sein Gegner stellte seine Dame ein und gab dann auf. Mika allerdings, der es heute offensichtlich sehr eilig hatte mit seiner Partie, musste seinen Punkt hergeben. Ich habe keinen Blick auf die Partie werfen können, kann also auch nur so viel sagen, dass sein Gegner zumindest nominell deutlich stärker war. An Brett 6 trat heute Stephan Bussmann aus der 6. für uns an. Leider habe ich auch von dieser Partie nichts mitbekommen, war aber daher umso erfreuter, als Stephan mir mehr oder weniger im Vorbeigehen mitteilte, dass er einen ganzen Punkt eimheimsen konnte. Ebenso erfreut war ich, als ich meinen ersten Punkt in dieser Saison einfahren konnte. In einer kleinen Kombination, die eigentlich nur dazu gedacht war, die Bauernstruktur meines Gegners zu schwächen, entschied ich mich, eine Figur für Angriff zu geben, den ich dann dazu nutzen konnte, den gegnerischen König gegen meine Königsbauern zu treiben. Wenige Züge vor dem Matt gab mein Gegner auf. Am längsten wurde am ersten Brett um den Punkt gestritten. Bernd Richter lag zwar mit einem Bauern im Hintertreffen, verteidigte sich aber zäh und clever. Beim Stande von 4:1 einigte man sich daher auf eine Punkteteilung. Und dann war damit der 4,5:1,5 Sieg komplett.

5. Mannschaft gewinnt mit 3,5:2,5 gegen Bochum 31

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 5 Rangnr. SG Bochum 6 3,5:2,5
1 30 Wüllner, Robin 44 Benning, Robert 1:0
2 31 Schulz, Robin 45 Franke, Norbert +:-
3 32 Riedel, Frank 6003 Baumgart, Marvin 0:1
4 33 Zielinski, Oskar Julian 51 Vogt, Niels 0:1
5 34 Schulz, Wolfgang 53 Tromm, Johannes ½:½
6 39 Finke, Dennik 54 Gluma, Christian 1:0

Einen spannenden Mannschaftskampf lieferte sich heute unsere 5. gegen die 6. Mannschaft von Bochum 31. Robin Schulz gewann an Brett zwei kampflos, Frank verlor an Brett 3, Wolfgang sicherte sich einen halben Punkt an Brett 5 und Dennik an Brett 6 einen ganzen. Beim Stande von 2,5:1,5 liefen also noch die Partien von Oskar und Robin Wüllner. Nachdem Oskar seinen Punkt hergeben musste, und Bochum 31 somit ausgleichen konnte, hing also alles an Robin. Zwar drückte der Gegner gegen seine Stellung, Robin konnte aber seinen zweiten Turm wieder in die Verteidigung einbinden. Sein Gegner suchte nun nach einer Möglichkeit, den Druck weiter zu erhöhen und überreizte dabei sein Blatt: Robin scheuchte den gegnerischen König in eine Springergabel mit einem seiner Türme, so dass sein Gegner direkt aufgab und die 5. den Siegpunkt zum 3,5:2:5 holte.

Erste Mannschaft mit weiterem Paukenschlag

Nach dem letztrundigen Überraschungssieg gegen Bochum 02, damaliger Tabellenführer, musste heute der nächste Tabellenführer, die SF Brackel, dran glauben!

Br. Rangnr. SF Brackel 1 Rangnr. SC Gerthe – Werne 1 3:5
1 2 Goldschmidt, Christian 1 Topolewski, Dirk 1:0
2 3 Luft, Dennis 2 Quast, Marcel 0:1
3 4 Steinmetzer, Thomas 3 Brüggestraß, Volker 0:1
4 5 Strathoff, Martin 4 Melmer, Felix 0:1
5 1001 Strathoff, Jens 5 Berens, Thomas 0:1
6 9 Böhm, Jürgen 7 Gawlick, Joachim 1:0
7 13 Simon, Thomas 8 Meise, Ulrich ½:½
8 16 Strathoff, Dirk 2001 Löffelbein, Klaus ½:½

Waren wir gegen Bochum 02 noch an sieben Brettern nominell unterlegen, hatten unsere Gegner heute "nur" an sechs Brettern die Oberhand – zumindest auf dem Papier. Weiterlesen

Nächster Vereinsabend

Freitag, 26. Juni auf lichess und Skype

Nächstes Jugendtraining

Vorerst fallen alle Trainings aus!

Nächste Termine

  • No Events

Interessante Turniere

DWZ

Elo