Schachaufgabe des Tages

Archive

Kategorien

Überraschender Sieg für die 3. Mannschaft

Br. Rangnr. SV Bochum-Linden 3 DWZ Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ 1,5:4,5
1 17 Vorkötter, Daniel 1559 17 Pflieger, Christin 1765 0:1
2 18 Crell, Holger 1714 19 Brodt, Andreas 1534 1:0
3 23 Liska, Rainer 20 Biermann, Jannik 1473 0:1
4 25 Krasberg, Paul 801 21 Schüler, Bernd 1416 ½:½
5 27 Bake, Rebecca 857 3001 Schulz, Robin 1341 0:1
6 31 Willitek, Werner 1020 3002 Schulz, Wolfgang 949 0:1

Bericht von Robin Schulz

Wir traten mit Christin und Wolfgang beim Spitzenreiter aus Linden an. Bernd spielte einen geschlossenen Sizilianer, in dem sich beide Seiten neutralisierten und man sich bereits nach 13 Zügen auf ein Remis einigte. Wolfgangs Gegner spielte Französisch mit vertauschten Farben, was sich zu einer sehr scharfen Partie entwickelte, in der es Wolfgang schaffte, die gegnerische Rochadestellung zu zerstören und auf der offenen a-Linie Druck zu machen. Diesen Druck konnte der Gegner nicht mehr standhalten. Jannik schaffte es aus der Eröffnung heraus seine Stellung nach und nach zu verbessern. Aufgrund der miserablen Bauernstruktur seines Gegners konnte er im Mittelspiel einzügig einen Turm gewinnen, worauf sein Gegner sich das Endspiel nicht mehr zutraute und aufgab. Christin schaffte es mit einem gedeckten Bauern einen Läufer vom Gegner auf dessen Grundreihe zu drängen und ihn so aus dem Spiel zu nehmen. Den mit dem Bauern auf f6 einhergehenden Raumvorteil konnte Christin zu einem starken Königsangriff nutzen. Der Versuch des Gegners auf Gegenspiel im Zentrum war dann auch nicht mehr ausreichend, sodass er angesichts eines unabwendbaren Grundreihenmatts aufgeben musste. Andis Figuren wurden sehr schnell an den Rand und damit in die Passivität verbannt. Den dadurch resultierenden Figurenverlust konnte er unter Zeitdruck leider nicht mehr ausgleichen und verlor am Ende. Ich spielte Englisch und konnte dank eines abgeriegelten Zentrums eine Leichtfigur meiner Gegnerin komplett aus dem Spiel nehmen. Nach einer gelungenen Kombination im späteren Mittelspiel konnte ich Dame plus zwei Bauern für eine Leichtfigur bekommen. Nach einem ernstzunehmenden Versuch auf Gegenspiel konnte ich meine Gegnerin dann, dank einer Läufer Dame Batterie, mattsetzen. Mit einem Sieg gegen den Spitzenreiter im Gepäck können wir mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in die kommenden Spiele gehen.

Nächster Vereinsabend

Vorerst fallen alle Vereinsabende aus!

Nächstes Jugendtraining

Vorerst fallen alle Trainings aus!

Nächste Termine

  • No Events

Interessante Turniere

DWZ

Elo