Schachaufgabe des Tages

Archive

Kategorien

3. Mannschaft

Dritte Mannschaft schafft zweiten Sieg in Folge

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ Rangnr. SG Höntrop 3 DWZ 4:2
1 18 Kowalski, Mika 1492 17 Müller, Mathias 1443 ½:½
2 19 Brodt, Andreas 1534 18 Keller, Frank 1298 1:0
3 20 Biermann, Jannik 1473 19 Eul, Jakob 1294 ½:½
4 21 Schüler, Bernd 1416 20 Pokolm, Arnold 1153 +:-
5 22 Osthus, Reinhard 1378 21 Schneider, Helmut 1042 1:0
6 3001 Schulz, Robin 1228 22 Koch, Heinrich-Dieter 1269 0:1

Bericht von Robin Schulz

Unsere Gäste aus Höntrop reisten mit einem Spieler weniger an, dadurch hatte Bernd seinen zweiten kampflosen Punkt in Folge. Reinhard konnte bereits in der Eröffnung Druck aufbauen und einen Springer gewinnen. Diesen Vorsprung konnte er zu einem Turm und einem Freibauern auf der siebten Reihe ausbauen, wonach sein Gegner dann aufgab. Bei Jannik gelang es keiner Seite irgendwelche Vorteile zu erzielen. Die Partie endete in einem festgefahrenen Endspiel mit Remis. Mikas Gegner spielte Italienisch, was zu einer sehr scharfen Stellung führte. Mika besetzte das Zentrum und rochierte lang, beides Ziele, die sein Gegner schnell und erfolgreich angriff. Nach einem Gemetzel, inklusive Damentausch, stand er leider mit einer Qualität weniger da, konnte dafür aber seinen Springer in einer recht zentralen Stellung behaupten. Im weiteren Verlauf wurden alle Bauern abgetauscht, doch sein Gegner konnte den Springer einfach nicht fangen und so einigte man sich auch hier auf Remis. Ich war so blind, dass ich meine Dame eingestellt habe, verteidigte die Stellung noch sehr lange, aber verlor verdient. Andi gewann in der Eröffnung einen Bauern, brachte diesen Vorteil bis ins Endspiel und konnte sogar noch einen Springer gewinnen, wonach der Gegner ein paar Züge später aufgab. Ein Sieg, der für die nächsten Spiele und den Kampf um den Klassenerhalt Mut macht.

Unsere Dritte startet mit einem Erfolg

Br. Rangnr. Sport Union Annen 4 DWZ Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ 1,5:4,5
1 25 Deckert, Markus 1211 18 Kowalski, Mika 1492 ½:½
2 26 Bielig, Heimar 1124 19 Brodt, Andreas 1534 0:1
3 27 Dämmrich, Dagmar 1003 20 Biermann, Jannik 1473 0:1
4 28 Schwarze, Jakob 890 21 Schüler, Bernd 1416 -:+
5 29 Möhrke, Marian Erik 22 Osthus, Reinhard 1378 1:0
6 34 Adler, Bernhard 1157 3001 Schulz, Robin 1228 0:1

Bericht von Robin Schulz

Der Gegner von Bernd ist nicht erschienen und so lagen wir schon 1:0 in Führung ohne etwas gemacht zu haben. Nach ungefähr einer Stunde konnte Jannik seine Gegnerin nach einem Fehler leicht überspielen. Mika hatte früh die Damen getauscht, konnte mit seinem Läuferpaar auf Angriff spielen, doch sein Gegner hielt die Stellung geschlossen, sodass es letztlich auf ein Remis hinauslief. Reinhard wählte leider die falsche Zugfolge in der Eröffnung und konnte dann wegen eines Zwischenschachs eine Figur nicht wiedernehmen. Er konnte mit drei Bauern für eine Figur zumindest rechnerisch ausgleichen, sein Gegner behielt jedoch die bessere Stellung und ließ sich den Vorteil nicht mehr aus der Hand nehmen. Der Gegner von Andreas spielte sehr passiv, sodass er sehr früh auf Angriff spielen konnte und der Sieg nur noch eine Frage der Zeit war, da der Gegenangriff ausblieb. Ich selber stellte die gegnerischen Figuren schlechter, brachte meine Leichtfiguren auf gute Felder, gewann im Mittelspiel zwei Bauern und konnte meinen Gegner danach sogar mattsetzen.

Hoher Sieg der Dritten gegen den Bochumer SV 5

Br. Rangnr. Bochumer SV 5 DWZ Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ 1:5
1 33 Laggies, Frank 1542 18 Schulz, Robin 1236 0:1
2 35 van den Brink, Peter 1422 19 Biermann, Jannik 1427 0:1
3 36 Scheithauer, Ralf 1335 20 Osthus, Reinhard 1374 0:1
4 37 Ehm, Christian 1252 21 Brunnstein, Lorenz 1375 ½:½
5 38 Preuß, Thorsten 1212 22 Riedel, Frank 1228 ½:½
6 51 Grone, Pierre 1415 39 Brodt, Andreas 1549 0:1

Bericht von Robin Schulz

Leider konnte Bernd Schüler heute nicht spielen. Da sowieso alles entschieden war, war das nicht schlimm. Lorenz spielte schnell, erreichte ein Turmendspiel und einigte sich mit seinem Gegner auf Remis. Frank war fast zur gleichen Zeit fertig, auch er sah in seiner Partie keinen Gewinnweg und einigte sich ebenfalls auf Remis. Das waren auch genug Punkte für den Bochumer SV. Reinhard gewann seine Partie souverän. Jannik spielte eine grundsolide Partie, in der er mit zwei Türmen mattsetzen konnte. Andreas überspielte seinen Gegner langsam, bis er kurz vorm Endspiel durch einen Spieß eine Qualität gewann. Sein Gegner konnte seine Bauern im Endspiel nicht mehr decken und verlor. 4 zu 1 für unsere Mannschaft. Ich selber spielte mein geliebtes Englisch und konnte im Mittelspiel eine Qualität gewinnen, die ich leider kurz vorm Endspiel wieder abgeben musste. Dennoch erhielt ich ein Endspiel mit gleichfarbigen Läufern und zwei Mehrbauern, welches ich mit einem Qualitätsopfer zum Sieg brachte.

Ein Sieg, der vielleicht etwas zu deutlich ausgefallen ist. Wenn die Mannschaft (mich eingeschlossen) die ganze Saison über so gespielt hätte, hätten wir bestimmt nicht zu lange um den Klassenerhalt zittern müssen. Ein gelungener Saisonausklang, der Hoffnung für die neue Spielzeit gibt.

Dritte Mannschaft erreicht ein Unentschieden

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ Rangnr. SG Blankenstein 1 DWZ 3:3
1 17 Schüler, Bernd 1456 1 Heidemann, Detlef 1588 0:1
2 18 Schulz, Robin 1236 3 Reinhardt, Kai 1532 ½:½
3 19 Biermann, Jannik 1427 4 Winzen, Rolf 1434 ½:½
4 20 Osthus, Reinhard 1374 6 Szibrowski, Frank 1172 ½:½
5 22 Riedel, Frank 1228 8 Hummel, Raphael 858 ½:½
6 39 Brodt, Andreas 1549 9 Schoeps, Ernfried 1099 1:0

Bericht von Robin Schulz

Frank hatte eine Qualität gewonnen, musste sie wenig später leider wieder abgeben und konnte die Partie noch in ein Remis abwickeln. Reinhard spielte grundsolide, hatte leichten Vorteil, konnte den aber nicht in etwas Zählbares ummünzen, auch er machte Remis. Einige Zeit später musste auch Jannik einsehen, dass ein Sieg leider nicht mehr möglich war, auch er spielte Remis. Ich selber hatte ein Endspiel mit Turm und Dame plus zwei Läufer gegen Turm und Dame plus Läufer und Springer vom Gegner. Da ich keinen Gewinnweg sah, nahm ich das Remisangebot meines Gegners an. Bernd spielte ordentlich, verlor im Mittelspiel leider eine Qualität und sah sich im Endspiel mit Dame und Springer gegen Dame und Turm vor einer nicht lösbaren Aufgabe. Er verlor das Spiel etwas unglücklich. Andreas gewann im Mittelspiel durch eine schöne Kombination eine Figur und später dann auch die Partie.

Durch das Unentschieden und den damit zu 99 % sicheren Klassenerhalt kann unsere Mannschaft am 5. Mai gestärkt mit vollem Selbstvertrauen zum letzten Saisonspiel zum Bochumer SV reisen.

Knappe Niederlage der 3. Mannschaft gegen Höntrop

Br. Rangnr. SG Höntrop 3 DWZ Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ 3,5:2,5
1 17 Tolksdorf, Jürgen 1605 17 Schüler, Bernd 1456 1:0
2 18 Bock, Oswin 1375 18 Schulz, Robin 1238 1:0
3 19 Keller, Frank 1318 19 Biermann, Jannik 1427 0:1
4 20 Pokolm, Arnold 1155 20 Osthus, Reinhard 1374 ½:½
5 21 Schneider, Helmut 1041 22 Riedel, Frank 1228 0:1
6 22 Koch, Heinrich-Dieter 1276 39 Brodt, Andreas 1549 1:0

Bericht von Robin Schulz

Nach kurzer Zeit konnte Frank seinem Gegner den ganzen Punkt abknüpfen, eine Freude, die nicht lange währte. Im Endspiel zwei Türme gegen Dame musste Bernd kurze Zeit später leider die Segel streichen. Der kurzfristig eingesprungene Andreas schaffte es leider nicht gegen seinen Gegner und verlor am Ende etwas glücklos. Reinhard konnte eine Stellung mit Bauern mehr leider doch nicht gewinnen und machte nach einiger Zeit Remis. Ich selber erkämpfte mir einen Bauern, um wenig später einen Spieß auf Springer und Dame zu übersehen. Das Endspiel mit zwei Leichtfiguren plus Freibauer für die Dame war nach einer eingestellten Qualität leider verloren. Besser machte es Jannik; im Damenendspiel gewann er eine Qualität und schuf sich einen Freibauern, sodass sein Gegner kurz vor der Umwandlung des Bauern entnervt aufgab.

Eine knappe 2,5 zu 3,5 Niederlage die nicht hätte sein müssen. Am 7. April spielen wir zu Hause gegen die 1. Mannschaft aus Blankenstein.

3. Mannschaft gewinnt gegen Linden 3

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ Rangnr. SV Bochum-Linden 3 DWZ 4,5:1,5
1 17 Schüler, Bernd 1456 17 Crell, Holger 1726 0:1
2 18 Schulz, Robin 1238 18 Hochstrate, Dieter 1492 +:-
3 19 Biermann, Jannik 1427 19 Wolf, Klaus 1287 ½:½
4 20 Osthus, Reinhard 1374 20 Bonikowski, Reinhard 1310 1:0
5 22 Riedel, Frank 1228 23 Crell, Christopher 797 1:0
6 25 Schulz, Wolfgang 954 27 Krasberg, Paul 1:0

Bericht von Robin Schulz

Linden reiste mit einem Mann weniger an, das 2. Brett konnte leider nicht spielen, so gewann ich kampflos. Wolfgang spießte Springer und Dame, sodass er seine Partie in wenigen Zügen gewinnen konnte. Frank gewann seine Partie ungefähr zur gleichen Zeit. Reinhard gewann im Turmendspiel mit Mehrbauern. Bernd musste sich leider einer stark gespielten Birderöffnung geschlagen geben. Jannik stand lange auf Gewinn und lief am Schluss leider noch in eine Läufergabel zwischen König und Bauern kurz vor der Umwandlung, danach einigte man sich auf Remis. Der erste Sieg unserer 3. Mannschaft nach Niederlagen gegen die Spitzenmannschaften lässt auf eine versöhnliche Saison hoffen und uns mit Selbstvertrauen am 17. März nach Höntrop fahren.

Hohe Niederlage für die 3. Mannschaft

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ Rangnr. SV Welper 3 DWZ 1:5
1 17 Schüler, Bernd 1456 17 Krummsdorf, Sven 1727 0:1
2 18 Schulz, Robin 1238 18 Krummsdorf, Jörg 1794 0:1
3 19 Biermann, Jannik 1427 20 Schaller, Bettina 1435 0:1
4 21 Brunnstein, Lorenz 1375 21 Aufermann, Kevin 1338 1:0
5 22 Riedel, Frank 1228 22 Schaller, Sigrid 1490 0:1
6 25 Schulz, Wolfgang 954 3001 Gepting, Richard 1057 0:1

Bericht von Robin Schulz

Lorenz gewann seine Partie, er konnte durch einen Fehler des Gegners profitieren. Leider war es das schon mit den erfreulichen Nachrichten. Bernd konnte im Turmendspiel seine Bauern nicht halten und Jannik spielte eine Zeit lang mit einer Figur weniger. Er konnte zwar noch einen Bauern zurückgewinnen, verlor die Partie aber auch. Ich selber habe durch Scharmützel im Zentrum eine Figur eingestellt und hatte im Läuferendspiel keine Aussicht mehr auf Erfolg. Frank schlug sich auch tapfer, musste aber leider genau wie ich die Segel streichen. Mein Vater kämpfte am längsten, hatte aber letztendlich im Turmendspiel auch keine Schnitte. Es war der erwartet schwere Kampf, den wir leider etwas zu hoch verloren haben.

Dritte Mannschaft verliert in Welper

Br. Rangnr. SV Welper 4 DWZ Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ 4:1
1 23 Hommerich, Thomas 1571 17 Schüler, Bernd 1461 1:0
2 24 Borgböhmer, Markus 1411 18 Schulz, Robin 1204 ½:½
3 25 Morbach, Marius 1197 19 Biermann, Jannik 1428 -:-
4 27 Retterath, Florian 1070 20 Osthus, Reinhard 1378 ½:½
5 4003 Rogall, Jürgen 1378 22 Riedel, Frank 1229 +:-
6 4010 Conrad, Janis 1147 25 Schulz, Wolfgang 976 1:0

Bericht von Robin Schulz

Leider mussten Lorenz und Jannik absagen und als Ersatzspieler konnte nur Wolfgang einspringen, Frank war leider zeitlich verhindert. So mussten wir mit vier Spielern antreten. Welper musste genauso ein Brett freilassen, sodass wir schon mit 0:1 im Rückstand lagen. Mein Vater verlor leider im Mittelspiel die Qualität und dann relativ schnell auch die Partie. Bernd wehrte sich lange mit einer Qualität weniger, das konnte aber leider die Niederlage auch nicht mehr abwenden. Ich selber habe trotz einer leicht besseren Stellung das Remisangebot meines Gegners dann doch angenommen. Schlussendlich konnte Reinhard seine Partie noch remis halten. Schade, in Bestbesetzung wäre hier vielleicht ein Sieg möglich gewesen.

Die dritte Mannschaft beginnt mit einer Niederlage

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ Rangnr. SG Winz-Baak 2 DWZ 2:4
1 17 Schüler, Bernd 1456 9 Kyeck, Siegfried 1492 ½:½
2 19 Biermann, Jannik 1427 10 Toger, Volodimir 1458 1:0
3 20 Osthus, Reinhard 1374 11 Weißer, Willibald 1398 ½:½
4 21 Brunnstein, Lorenz 1375 12 Hass, Bernd 1260 0:1
5 22 Riedel, Frank 1228 13 Wesener, Jörn 1258 0:1
6 24 Bußmann, Stephan 1084 14 Laferi, Günter 0:1

Bericht von Stephan Bußmann

Tja, es war nicht unser Tag. Mit mir als Ersatz für Robin sind wir heute in die erste Partie der Saison geschlittert, obwohl es anfänglich ganz gut aussah. Ich hatte viel Platz in der Eröffnung, mein Gegner muckelte sich ein und zur Belohnung oder eher Aufmunterung stellte ich eiskalt meinen Läufer ein. Nachdem ich es schaffte, mir die Figur zurückzuerobern, gelang mir aber auch nicht viel mehr. Ich musste die Partie aufgeben. Bernd einigte sich in einer starren Stellung mit seinem Gegner auf Remis. Bei Frank und Lorenz spielten sich ähnliche Szenarien ab. Frank hatte gegen Ende eine Figur und Lorenz eine Qualität weniger. Beide mussten sich geschlagen geben. Als nächstes einigte sich Reinhard in einem ausgeglichenen Turmendspiel auf Remis. Er versuchte vorher noch einige Zeit, seine Stellung zu verbessern und einen Punkt mitzunehmen, doch die Stellung ließ am Ende nichts Besseres zu. Jannik hatte mehr Erfolg. Ebenfalls in einem Turmendspiel konnte er es schaffen, einen Bauern zur Dame umzuwandeln und seinen Gegner zum Aufgeben zu zwingen. Jetzt gilt die Devise "Abhaken und weitermachen". Die Saison ist noch jung und wir werden noch punkten!

6:2 Niederlage der Dritten gegen Welper

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 DWZ Rangnr. SV Welper 3 DWZ 2:6
1 17 Lewandowski, Günter 1525 17 Schaller, Kai 1675 0:1
2 18 Schüler, Bernd 1431 20 Krummsdorf, Jörg 1778 0:1
3 19 Kowalski, Mika 1541 21 Höttler, Alexander Walter 1651 0:1
4 20 Biermann, Jannik 1449 22 Striebeck, Roman 1665 ½:½
5 21 Wüllner, Robin 1474 23 Schaller, Bettina 1392 -:+
6 22 Ebersbach, Hans-Joachim 1424 3002 Schaller, Sigrid 1479 -:+
7 23 Osthus, Reinhard 1304 26 Borgböhmer, Markus 1431 1:0
8 24 Kalle, Michael 1277 28 Morbach, Marius 1177 ½:½

Bericht von Michael Kalle

Am heutigen letzten Spieltag hatten wir die 3. Mannschaft von Welper zu Gast. Zwar ging es um nichts mehr, aber dennoch wurde an den Brettern wacker gekämpft. Günter musste sich erst im Endspiel geschlagen geben, Bernd bekam schon in der Eröffnung eine gedrückte Stellung und konnte sich nicht mehr befreien. Auch Mika konnte heute keinen Blumentopf gewinnen, während Jannik heute in einem Kraftakt (seine Partie ging bis knapp nach 18:30) ein Remis nach Hause bringen konnte. Robin und Hajo konnten heute leider nicht spielen. Dafür holte Reinhard einen ganzen Punkt und auch ich konnte mit einem halben Pünktchen zum Gesamtergebnis beitragen.

Allen Spielern dieser Saison einen herzlichen Dank fürs Spielen und ich hoffe, dass es trotz des Ergebnisses ein bisschen Spaß gemacht hat.

Nächster Vereinsabend

Freitag, 25. Oktober im CVJM-Heim
(Endspieltraining)

Nächstes Jugendtraining

Mittwoch, 30. Oktober im CVJM-Heim

Nächste Termine

Interessante Turniere

DWZ

Elo