Schachaufgabe des Tages

Archive

Kategorien

Erste Mannschaft verliert in Waltrop

Br. Rangnr. SV Waltrop 1 DWZ Rangnr. SC Gerthe – Werne 1 DWZ 5.5:2.5
1 1 Eckert, Marius 2161 1 Quast, Marcel 2253 ½:½
2 2 Gasper, Jörn 2084 2 Brüggestraß, Volker 2006 0:1
3 3 Atali, Dogukan 1950 3 Gottmann, Bernd 1965 ½:½
4 6 Breidenbach, Rolf 1937 4 Kalle, Yannis 1807 +:-
5 8 Sehrbrock, Christoph 1832 5 Löffelbein, Klaus 1796 ½:½
6 1001 Dunsche, Daniel 1877 6 Boost, Jürgen 1807 1:0
7 9 Neumann, Robert 1822 7 Meise, Ulrich 1763 1:0
8 12 Meier, Jan 8 Al Zoubi, Ahmad 1713 1:0

Bericht von Marcel Quast

Heute haben wir beim Aufstiegsaspiranten SV Waltrop verloren. Nach einer halben Stunde lagen wir 0:1 zurück. Yannis hatte sich im Spiellokal vertan und kam leider ein paar Minuten nach der Karenzzeit in Waltrop an. Bernd hatte eine interessante Stellung mit beiderseits aktiven Leichtfiguren auf dem Brett. Dann tauschten sich viele Figuren und Bauern, sodass die Partie verflachte. Als dann der letzte Damenflügelbauer sowie ein Turmpaar getauscht wurden, war die Punkteteilung die logische Konsequenz. Uli beging eine Ungenauigkeit und musste eine Qualität geben. In der Folge versuchte er noch die Stellung aktiv zusammenzuhalten, doch am Ende musste er sich geschlagen geben. Ahmad spielte die Eröffnung nicht gut und geriet in Nachteil. Mit zwei Qualitäten weniger schaffte er es jedoch noch Drohungen aufzustellen und sein Gegner sah sich gezwungen, eine Qualität zurückzugeben. Im Endspiel gab sein Gegner auch die zweite zurück und gewann im Bauernendspiel. Ahmad ärgerte sich darüber, da er wohl nach eigener Aussage das Endspiel nicht hätte verlieren müssen. Klaus stand, wie er hinterher sagte, auf Gewinn und sein Gegner ließ sich zudem sehr viel Zeit beim Nachdenken. Unglücklicherweise hatte Klaus dann zwei Züge komplett übersehen und kam danach nicht mehr über ein Remis hinaus. Mein Gegner und ich spielten eine interessante Partie mit beidseitigen Chancen, doch keiner ließ wirklich etwas zu und nach einigen Abtäuschen wurden im Doppelturmendspiel die Züge wiederholt. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir also schon verloren und Jürgen musste sich ebenso geschlagen geben. Im Turmendspiel, bei dem ich nach einem kurzen Blick dachte, dass er eigentlich besser stehen würde, wählte er einen falschen Plan und verlor dieses. Zuvor hatte er wohl, als der Mannschaftskampf noch offen war, ein Remisangebot seines Gegners abgelehnt. Der einzige Lichtblick an diesem schönen, sommerlichen Sonntagnachmittag war Volker, der im Schwerfigurenendspiel als Antwort auf den Bauernsturm seines Gegners am Königsflügel seine Zentrumsbauern marschieren ließ. In der Folge wickelte sein Gegner wohl schlecht ab und Volkers König stand, obwohl recht luftig, doch ziemlich sicher. Nachdem die Damen getauscht worden waren, wurden Volkers Bauern im Zentrum zu stark, zumal der gegnerische König doch recht weit weg war, sodass Volker die Partie sicher nach Hause brachte und unseren Ehrenpunkt erzielte.

Nächsten Sonntag spielen wir die verlegte Runde gegen Katernberg und mit einem Sieg werden wir sicher die Klasse halten. Auch eine Niederlage könnte reichen, wenn unser Konkurrent Annen beim Tabellenführer Bochum 02 nicht gewinnt und nicht zwei Brettpunkte aufholt.

Nächster Vereinsabend

Freitag, 1. Juli im Jugendheim
(Monatsblitztunier)

Geplante Vereinsabende

Nächstes Jugendtraining

Vorerst fallen alle Trainings aus!

Unser Verein auf Lichess

Für Mitglieder und Freunde des Vereins

Zum Lichess-Team

Nächste Termine

Interessante Turniere

DWZ

Elo