Schachaufgabe des Tages

Archive

Kategorien

Vereinsabend am 24.10. fällt aus!

Der kommende Vereinsabend am 24.10. fällt aus! Somit findet der nächste Spielabend am Freitag, den 31. Oktober statt.

Erste Mannschaft kassiert nächste 2,5:5,5-Niederlage

Nach dem missglückten Saisonstart bei Doppelbauer Brambauer gelang uns heute im Heimspiel gegen den SV Linden kein besseres Ergebnis.

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 1 - Rangnr. SV Bochum-Linden 1 2,5:5,5
1 1 Topolewski, Dirk - 1 Schreck, Roland 0:1
2 2 Quast, Marcel - 2 Kuznetsov, Volodymyr 1:0
3 3 Brüggestraß, Volker - 3 Hahn, Matthias ½:½
4 4 Berens, Thomas - 4 Böhm, Ingo 0:1
5 5 Meise, Ulrich - 5 Marx, Henning 0:1
6 6 Gawlick, Joachim - 6 Hochstein, Udo 1:0
7 7 Löffelbein, Klaus - 7 Lindner-Emden, Carsten 0:1
8 8 Steinke, Matthias - 8 Schmidt, Ralph 0:1

Über drei Stunden passierte nicht viel, bis auf einmal der Mannschaftskampf verloren war. Zunächst musste Klaus nach Bauern- und Qualitätverlust aufgeben, woraufhin auch die Partie von Thomas mit einer Niederlage endete. Seine Stellung war vorteilhaft, kippte aber nach einem übersehenen Zwischenschach, das eine Fesselung und somit einen Figurenverlust nach sich zog. Uli übersah eine taktische Möglichkeit, die – ebenfalls mit einem Zwischenschach – einen Bauern kostete. In der Folge war die schlechte Stellung nicht mehr zu halten. Schließlich verlor auch Dirk, nachdem er sich lange recht wohlgefühlt hatte. In einer Stellung, in der der gegnerische König ziemlich mattgefährdet war, konnte dieser entkommen und am Ende besaß Weiß einen Mehrbauern, der zum Sieg reichte. Zu diesem Zeitpunkt stand es also bereits 0:4.

Weiterlesen

Zweiter Mannschaft gelingt ein hoher Sieg

Die 2. Mannschaft siegt überlegen mit 6,5:1,5 gegen Linden 2!

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 2 - Rangnr. SV Bochum-Linden 2 6,5:1,5
1 9 Gottmann, Bernd - 9 Skara, Milenko 1:0
2 10 Boost, Jürgen - 10 Pappert, Thomas ½:½
3 11 Garbela, Janusch - 11 Bömelburg, Hans-Jürgen 1:0
4 12 Awizio, Lutz - 12 Vorkötter, Daniel ½:½
5 13 Pflieger, Christin - 13 Hansen, Friedhelm 1:0
6 14 Kalle, Yannis - 14 Salin, Armin ½:½
7 15 Ulrich, Robin - 15 Crell, Helmut 1:0
8 16 Tuscher, Albin - 16 Rinas, Waldemar 1:0

Bericht von Jürgen Boost

In der 2. Runde sind wir, wie auch Linden, mit der Stammmannschaft angetreten. Lutz einigte sich als erster in einem ausgeglichenen Endspiel mit Dame, Turm und 6 Bauern mit seinem Gegner zum Remis. Auch Yannis hatte ein Endspiel mit jeweils Dame, Turm und 4 Bauern. Der Gegner hatte einen weit vorgeschobenen Freibauern, so dass Yannis mit einem Dauerschach ins Remis einlenkte. Zur gleichen Zeit hatte Albin seinen Gegner völlig überspielt, so dass wir mit 2:1 in Führung gingen. Christin hatte in einer etwas "wilderen" Stellung die Übersicht behalten und einen Bauern gewonnen. Anschließend doppelte sie in der offenen d-Linie ihre Türme und setzte sich dann sehr souverän durch. Robin und Janusch hatten beide eine sehr gedrückte Stellung, wobei die Gegner die offenen und halboffenen Linien beherrschten. Als Robins Gegner mit aller Macht auf die Eroberung eines Bauern seine Türme in die gegnerische Hälfte zog, konnte er in der Mitte kontern und einen Bauern zur Dame verwandeln.

Weiterlesen

Monatsblitzturnier Oktober

Gestern, am Tag der Deutschen Einheit, versammelten sich lediglich fünf Schächer, um das Monatsblitzturnier im Oktober auszuspielen. Sieger wurde der Gesamtführende Marcel Quast.

Rangliste: Stand nach der 5. Runde 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 Punkte SoBerg
1. Quast,Marcel 2113 ** 1 2 2 2 7.0 21.00
2. Brüggestraß,Volker 2015 1 ** 0 2 2 5.0 14.00
3. Kalle,Yannis 1545 0 2 ** ½ 2 4.5 11.75
4. Pflieger,Christin 1604 0 0 ** 2 3.5 6.75
5. Kalle,Michael 1145 0 0 0 0 ** 0.0 0.00

Vierte Mannschaft verliert in Günnigfeld

Letzten Sonntag unterlag unsere vierte Mannschaft leider bei der Vierten des SV Günnigfeld.

Br. Rangnr. SV Günnigfeld 4 - Rangnr. SC Gerthe – Werne 4 4:2
1 23 Rosen, Christian - 23 Straetling, Daniel 1:0
2 24 Freisen, Marco - 25 Wüllner, Robin 0:1
3 25 Gressnich, Hans Werner - 26 Schulz, Robin 1:0
4 27 Kostrewa, Dieter - 27 Kowalski, Mika ½:½
5 28 Müller, Thomas Ralf - 28 Riedel, Frank ½:½
6 33 Dahms, Heinz - 4001 Schulz, Wolfgang 1:0

Leider konnte Lukas Schwerdtfeger auch dieses Mal nicht spielen, so dass Wolfgang Schulz aufrückte. Als erstes einigte sich Mika Kowalski mit seinem Gegner auf Remis. Wolfgang Schulz verlor leider seine Partie als sich Frank Riedel und sein Gegner auf Remis verständigten. Robin Wüllner gewann seine Partie souverän, ehe sich Robin Schulz gegen einen viel zu starken Gegner nach lang umkämpfter Partie geschlagen geben musste. Daniel Straetling hatte trotz einer Qualität mehr gegen den durchmarschierenden Freibauern keine Chance.

4. Offenes Sodinger Schnellschach-Turnier

Nächsten Freitag, dem Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober, findet das 4. Offene Sodinger Schnellschach-Turnier statt. Der gastgebende SK Herne-Sodingen ist bekannt für seine sehr gut durchgeführten Turniere und optimalen Spielbedingungen.

Alle Infos sind der Ausschreibung zu entnehmen! Eine vorläufige Teilnehmerliste ist auf der Turnierseite zu finden.

Vereinsmeisterschaft 2014

Die 4. Runde der VM 2014 ist gespielt und die 5. Runde ausgelost. An der Tabellenspitze ist noch alles offen, sodass es weiterhin spannend bleibt! Der Termin für die fünfte Runde ist der 1. Oktober.

Paarungsliste der 5. Runde  
Tisch TNr Teilnehmer Tite Punkte - TNr Teilnehmer Tite Punkte Ergebnis At
1 1. Quast,Marcel   (3½) - 2. Brüggestraß,Volker   (3)  –   
2 3. Wolff,Christoph   (3) - 5. Löffelbein,Klaus   (3½)  –   
3 13. Müller,Falk   (2½) - 8. Tuscher,Albin   (2)  –   
4 6. Boost,Jürgen   (2) - 9. Ebersbach,Hans-Joachim   (2½)  –   
5 10. Schulz,Robin   (1) - 7. Schumann,Burkhard   (2)  –   
6 12. Schulz,Wolfgang   (1) - 11. Kalle,Michael   (1)  –   
7 4. Gawlick,Joachim   (1) - 14. spielfrei   (0) + – -  

Auftaktsieg der 3. Mannschaft gegen Annen

Mit einem klaren Auftaktsieg von 4,5:1,5 hat die Saison nun auch für uns begonnen. Zum ersten Mannschaftskampf der Saison hatten wir die 3. Mannschaft der Sport Union Annen zu Gast, der wir fast in Bestbesetzung entgegentreten konnten:

Br. Rangnr. SC Gerthe – Werne 3 - Rangnr. Sport Union Annen 3 4,5:1,5
1 17 Richter, Bernd - 17 Stergar, Lothar ½:½
2 18 Schumann, Burkhard - 18 Kurz, Heinrich ½:½
3 19 Lewandowski, Günter - 19 Lohmann, Klaus 1:0
4 20 Schüler, Bernd - 20 Ninkovic, Stanko 1:0
5 21 Ebersbach, Hans-Joachim - 21 Lüno, Gerd ½:½
6 3003 Kalle, Michael - 22 Kocot, Peter 1:0

Bericht von Michael Kalle

Als sich Bernd Richter an Brett 1 einen halben Punkt sicherte, zeichneten sich zu diesem Zeitpunkt an 3, 4, und 6 bereits gewonnene Stellungen ab und Hajo an Brett 5 hatte ebenfalls schon ein Remis gemacht. Burkhard, der ebenfalls Remis spielte und seine Partie als letzter beendete, rundete das Gesamtergebnis damit ab. Günter an Brett 3 und Bernd Schüler an Brett 4 gewannen ihre Partien souverän, nachdem sie sich schon einen klaren materiellen Vorteil erarbeitet hatten. Ich selbst konnte ebenfalls einen ganzen Punkt beisteuern, wenn auch nicht ganz so souverän wie die anderen beiden. Zwar hatte mein Gegner heute zum ersten Mal eine Turnierpartie gespielt und dementsprechend auch noch keine DWZ, hat sich dafür aber tapfer geschlagen und Respekt verdient.

Bleibt am Ende festzuhalten: mit einem klaren Sieg ohne eine einzige Niederlage ist der Saisonauftakt geglückt.

Erste Mannschaft startet mit einer Niederlage in die neue Saison

Mit acht Spielern und Albin Tuscher als treuen Kiebitz haben wir uns heute auf den Weg nach Lünen gemacht. Allerdings wurde aus diesem Ausflug ein bitterer Tag. Gegen die Erste vom SC Doppelbauer Brambauer gingen wir mit 2½:5½ unter.

Br. Rangnr. SC Doppelbauer Brambauer 1 - Rangnr. SC Gerthe – Werne 1 5,5:2,5
1 1 Remmler, Volker - 1 Topolewski, Dirk 1:0
2 2 Schulz, Hartmut - 2 Quast, Marcel 0:1
3 5 Zimmermann, Dirk - 4 Berens, Thomas ½:½
4 6 Koth, Stefan - 5 Meise, Ulrich 1:0
5 7 Bracht, Michael - 6 Gawlick, Joachim 1:0
6 8 Bauch-Lojewski, Ralf - 7 Löffelbein, Klaus 1:0
7 12 Thormann, Olaf - 8 Steinke, Matthias 1:0
8 22 Schock, Torsten - 1001 Melmer, Felix 0:1

Anfangs sah alles jedoch ganz anders aus und wir hatten vielversprechende Stellungen auf den Brettern. Felix konnte bereits in der Eröffnung eine Figur gewinnen und spielte die Partie souverän weiter. Schließlich gewann er durch Zeitüberschreitung seines Gegners. Marcel hatte nach der Eröffnung keinerlei Probleme und konnte die bessere Stellung erspielen. Nachdem sein Gegner in einem leicht schlechteren Endspiel einen Bauern verlor, war es nur noch eine Frage der Technik, bis der Sieg unter Dach und Fach war. Somit lagen wir zwischenzeitlich 2:0 in Führung. Weiterlesen

Zweite Mannschaft verliert zum Auftakt

Bereits letzten Sonntag spielte die zweite Mannschaft beim SV Günnigfeld 2 die 1. Runde der neuen Bezirksliga-Saison 2014/15 und verlor unglücklich.

Br. Rangnr. SV Günnigfeld 2 - Rangnr. SC Gerthe – Werne 2 4,5:3,5
1 9 Prigge, Jürgen - 9 Gottmann, Bernd 0:1
2 10 Bender, Markus - 11 Garbela, Janusch +:-
3 11 Brinkmann, Uwe - 13 Pflieger, Christin ½:½
4 12 Scholzuk, Peter - 14 Kalle, Yannis 1:0
5 13 Kaltenpoth, Heinz-Werner - 15 Ulrich, Robin ½:½
6 14 Rumpf, Helmut - 2001 Müller, Falk 0:1
7 15 Rumpf, Andre - 2003 Säglitz, Patrick 1:0
8 16 Domogalski, Manfred - 18 Schumann, Burkhard ½:½

Bericht von Yannis Kalle

Unsere Zweite hat am Sonntag einigermaßen unnötig gegen Günnigfeld verloren. Das begann schon damit, dass wir nur zu siebt antreten konnten, wir lagen also schon zu Beginn hinten. Ich lehnte deshalb ein Remisangebot meines Gegners in ausgelichener Stellung ab, schoss sofort danach einen ziemlich kapitalen Bock und musste wenig später aufgeben. Patrick stand nach der Eröffnung nicht wirklich schlechter, verlor aber seinen Faden und schließlich die Partie. Burkhard kam im Mittelspiel zu starkem Angriff, übersah dann aber leider einen doppelten Figurengewinn und konnte auch im Endspiel trotz zweier Mehrbauern nicht gewinnen. Robin hatte einen ganzen Turm mehr, aber sein Springer war gefangen. Mit einem Damentausch hätte er den Angriff seines Gegners beenden können, denn auch wenn er seinen Springer danach verloren hätte, wäre das Endspiel mit einer Mehrqualität für ihn leicht gewonnen gewesen. Seine Partie endete stattdessen im Bauernenspiel remis. Auch Christin hatte eine deutlich bessere Stellung, die aber im Turmendspiel auch nur remis wurde. Auf unserer Seite konnte Falk Angriff bekommen, der ihm entscheidenden Materialvorteil eintrug. An Brett Eins verbrauchte Bernd in der Eröffnung viel Zeit, konnte seinen Gegner aber nach einem taktischen Fehler mattsetzen.

Liebe Schachfreunde

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Internetpräsenz ...
Wenn wir bei Ihnen oder Ihrem Kind Interesse geweckt haben, schauen Sie doch einfach mal unverbindlich an einem Spieltag bei uns vorbei.

Nächste Termine

Terminkalender

Oktober 2014
MDMDFSS
« Sep   Nov »
   1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31   

DWZ

Elo